Friedens-Grundschule
Headerbild Headerbild Headerbild Headerbild Headerbild

Jahrgangsübergreifender Unterricht Klasse 3 und 4

 

Die Schüler der Eingangsstufenklassen werden beim Wechsel in die Oberstufenklasse wieder mit ihren alten Mitschülern zusammengeführt. So wird z. B. aus der Eingangsstufe „EPB / E2“ die Oberstufe „OB / O2“. Um diesen Übergang für die Kinder erziehungsgerecht zu gestalten, wurden folgende Vereinbarungen getroffen:

  • Vor den Sommerferien findet eine Besprechungskonferenz der abgebenden und aufnehmenden Lehrerinnen statt. Hierbei sollen die betroffenen Lehrerinnen sich sowohl über Unterrichtsinhalte als auch über das Lern- und Sozialverhalten der Schüler austauschen. Auch die Zusammensetzungen der beiden neuen Klassen werden diskutiert. Des Weiteren erhalten die aufnehmenden Lehrerinnen die Möglichkeit der Hospitation.
  • Damit die Schülerinnen und Schüler den Kontakt zu ihren ehemaligen Mitschülern nicht verlieren, wird Wert auf gemeinsame Unternehmungen der Oberstufe mit ihren Partnerklassen in der Eingangsstufe gelegt. Hierbei bieten sich z.B. gemeinsame Theaterbesuche, gegenseitige Besuche für kleine Aufführungen, gemeinsame Feste, gegenseitiges Briefeschreiben usw. an.

 

Im täglichen Schulleben ist das Arbeiten am Sozialverhalten notwendig. In Anknüpfung an das Konzept der Eingangsstufe zum sozialen Miteinander wird das FAUSTLOS-PROGRAMM weiter geführt und durch einen wöchentlichen Klassenrat ergänzt.

 

Außerdem wird großen Wert darauf gelegt, die bereits angebahnten Arbeitstechniken der Eingangsstufe fortzusetzen und zu vertiefen. Ziel ist eine möglichst große Öffnung des Unterrichts.

 

In jahrgangsübergreifenden Klassen bestehen neben Phasen des gemeinsamen Lernens auch immer Phasen, in denen jedes Kind individuell an seinen Wochenplänen arbeitet und gefördert wird. Zweimal in der Woche wird in Kleingruppen jahrgangsbezogen gearbeitet. Diese Stunden werden überwiegend für Einführungen oder für Vertiefungen von Unterrichtsinhalten genutzt. Somit erhält die Lehrperson einen genaueren Blick auf die einzelnen Bedürfnisse jedes Kindes und kann dementsprechend darauf eingehen. Zusätzlich finden einzelne Stunden in Doppelbesetzung mit der sonderpädagogischen Fachkraft zur Beobachtung, Diagnostik und Förderung der Schülerinnen und Schüler statt.

 

Bezüglich der Lehrwerke wurde in der Schulkonferenz beschlossen, dass keine Bücher für die Fächer Sachunterricht und Deutsch für die Oberstufe angeschafft werden. Die Unterrichtsthemen in beiden Fächern orientieren sich an dem Lehrwerk Bausteine 3 und 4 sowie an den Inhalten des Lehrplans und werden somit fächerübergreifend unterrichtet. Dieser Unterrichtsstoff wird innerhalb von zwei Jahren abwechselnd thematisiert und entsprechend differenziert, so dass eine Bearbeitung der Themen der Klasse 3 und 4 gewährleistet ist. Zudem werden aktuelle Ereignisse aufgegriffen, wie zum Beispiel die Fußballweltmeisterschaft.

 

In Mathematik wird seit dem Schuljahr 2014/15 jahrgangsübergreifend unterrichtet. Dabei dient den Lehrkräften das Lehrwerk Matherad. Das Lehrwerk ist auf die Lernvorraussetzungen des einzelnen Kindes abgestimmt und ermöglicht ein selbstbestimmtes und individuelles Arbeiten.

 

Im Fach Englisch wird derzeit noch jahrgangsbezogen mit „Playway“ gearbeitet. Für das kommende Schuljahr wird jedoch auch hier die Jahrgangsmischung angestrebt.

Die Inhalte der Fächer Musik und Kunst orientieren sich größtenteils an den Themen des Deutsch- und Sachunterrichts.